Home > Schule > Geschichte

Die Geschichte unserer Schule


1981
In der Plattenbausiedlung "Chrieschwitz" wird die 17. Polytechnische Oberschule eröffnet.

1986
Die Schule erhält den Namen "Otto Grotewohl".

bis 1989
Pro Schuljahr lernen ca. 750 Schüler in den 1 bis 10. Es arbeiten 56 Lehrer und Erzieher in 26 Klassen.

1990
Christoph Ziegler wird zum neuen Schulleiter gewählt. Unter ihm beginnt der Wendekurs und die Neuorientierung ( Kontakte nach Hof zur Grund- und Hauptschule Moschendorf ). Die Schule gibt sich den Namen Doktor- Christoph- Hufeland. - Christoph Wilhelm Hufeland ( 1762 - 1836 ) war Arzt und Prof. für Pathologie in Jena, Weimar und an der Berliner Charité.

1992
Das neue sächsische Schulsystem tritt in Kraft. Neuer Schulleiter wird Rüdiger Goldhahn. Die Schule hat nun die Klassenstufen 5 - 10. An der Schule lernen ca. 360 Schüler und es arbeiten 40 Lehrer hier. Die sächsische Mittelschule kann mit Haupt- und Realschulabschluss verlassen werden.

bis 1996
Wir sammeln Erfahrungen auf dem Gebiet der Projektarbeit.

1997
Kontakt zum Netzwerk der Unesco- Projekt- Schulen

1998
Aufnahme ins Netzwerk als "interessierte" Unesco- Projekt- Schule

bis 2002
"mitarbeitende" Unesco- Projekt- Schule

15.10.2002
Aufnahme als "anerkannte" Unesco- Projekt- Schule. Im Rahmen des Schulfestes fand am 14.11.2002 im Plenarsaal des Rathauses die Aufnahme unserer Schule in das Netzwerk der Unesco- Projekt- Schulen statt.

2006
25. Geburtstag unserer Schule

 


21:54:05 20.10.2017

Kurztrip nach Calgary

00:11:46 18.10.2017

Ausflug nach Waterton

00:33:42 12.10.2017

Thanksgiving und Franksslide

18:50:21 07.10.2017

Das Schuljahr und Thanksgiving

21:20:22 06.10.2017

Das Wetter in Kanada

23:18:26 29.09.2017

Die Schule in Kanada

00:42:48 26.09.2017

Ankunft in Kanada

14:46:12 19.09.2017

Meine Gastfamilie

14:46:44 13.09.2017

Meine Reise nach Kanada