Neuigkeiten

Vom 27.5. bis 29.5. fuhr die Klasse 9b mit ihren Lehrern Frau Gerber und Herrn Bürger nach Leipzig, um am Projekt "saXchange" teilzunehmen. Im Zuge dieser Veranstaltung möchte man herausfinden, wie die letzten Tage der Friedlichen Revolution 1989 in der DDR verliefen. Die damaligen Bewohner Leipzigs und Plauens hatten maßgeblichen Anteil an Beginn und Verlauf der Revolution, daher wurde von den Organisatoren (maßgeblich die Universität Leipzig mit dem Lehrstuhl Geschichtsdidaktik, aber auch die Kulturbürgermeister Leipzigs und Plauens) ein generationen- und städteübergreifender Austausch initiiert. Das bedeutet, dass sich eine Oberschulklasse aus Leipzig und eine aus Plauen (eben die 9b der Hufeland-OS) begegnen sollten und gemeinsam in Workshops professionelle Zeitzeugeninterviews durchführen sollten.

Die Plauener waren zuerst dran und fuhren als Ende Mai nach Leipzig. Dort wurde man ordentlich einem schönen Hostel im Zentrum untergebracht und erreichte von dort sämtliche Stationen der Workshops.

Nach dem Kennenlernen der Klassen und Beteiligten ging es los mit einer Vorlesung im Geisteswissenschaftlichen Gebäude der Uni Leipzig, dann erarbeiteten die in gemischte Gruppen eingeteilten Schüler, wie man eine Zeitzeugenbefragung plant, welche Fragen man stellen könnte und was man bei der Durchführung beachten muss. Überraschend war, dass die Befragung höchst professionell in einem Studio durchgeführt wurde mit Kamera, etwas Schminke und einem Journalisten.

Spannend wurde es. als die Schüler beider Städte ihre persönlich ausgearbeiteten Fragen direkt an die eingeladenen Zeitzeugen gestellt haben - mit ihnen auf dem Platz des Interviewers!

Sämtliches Material soll allen, in erster Linie eben auch der Dr.-Chr. Hufeland-OS, zugänglich gemacht werden. Die Schülerinnen und Schüler haben also am Ende selbst Fragen an eine Quelle stellen können und für die Nachwelt aufbereitet. Historikerherz, was willst du mehr?

Im August findet der Gegenbesuch der Leipziger statt und nicht nur die Schülerinnen und Schüler der 9b freuen sich auf ein Wiedersehen.

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Zeitzeugenbefragung im Studio

Nachdem unsere Schule im letzten Jahr mit einem Mixed-Team am Plauener Beachbasketballturnier teilnahm, wurde für diese Jahr ein Mädchen-Team gemeldet. Aufgrund der Witterung wurde das Turnier kurzfristig vom Sand des Theaterplatzes auf das Parkett unserer Turnhalle verlegt. In der olympischen Disziplin 3x3 fanden kurzweilige Spiele mit hoher Intensität statt. Im Spielmodus best of three gewannen unsere Mädels beide Spiele (4:3, 7:4), so dass sie am Ende als Sieger der Vogtlandspiele im Basketball hervorgingen! Ein großer Dank geht an den Organisator, dem BC Vogtland e.V. und natürlich den Schülerinnen, die unsere Schule vertraten:

Cam Ly Phan, Katherina Benesova, Sophia Krieger, Celine Al- Ashhab und Teodora Ghinia.

Sollten weitere Schüler Lust auf Basketball haben, dann sind sie im nächsten Schuljahr beim GTA Basketball gerne willkommen!

M. Granso

Nachrichten

Am 27.09.2023 fand das Regionaltreffen der Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage in Zwickau statt. Hierzu waren die Klassensprecher und Botschafter der jeweiligen Klassen eingeladen und konnten an verschiedenen Workshops teilnehmen.

Ein Ergebnis aus einem Workshop stellte uns Pia bereit.

Unsere Mädels aus der WK II haben erfolgreich am Kreisfinale in Oelsnitz/V. teilgenommen und konnten einen tollen 4. Platz erreichen.

Liebe Teodora, Emilie, Maja, Polina, Jasmin und Sulina, wir danken Euch, dass Ihr unsere Schule nach außen so erfolgreich repräsentiert!

Im vergangenen Schuljahr konnte unseren Schülern wöchentlich eine Vitamin-Naschbar dank der Pfandbon-Spenden des Kaufland im Elster Park angeboten werden. Hierfür wurden kleine Päckchen mit Obst und Gemüse angefertigt und in der Frühstückspause verteilt.

Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit mit dem Kaufland und allen Pfandbon- Spendern.

Werden Sie unser Partner im Förderverein!

Der Förderverein wird von Firmen, Sponsoren oder auch von aktiven Schülern wie z.B. beim Spendenlauf unterstüzt.
Auch Sie könnten uns unterstüzen, denn der Förderverein freut sich über jede noch so kleine Spende (natürlich auch über eine große Spende).
Wir setzen uns für Exkursionen, Schulveranstaltungen und natürlich auch eine attraktivere Gestaltung des Schulgebäudes ein.
Die Schwerpunkte für das Jahr 2021 / 2022 sind die Unterstützung eines Schulgartens und die Anschaffung eines Tabletkoffers.